Kettenkuchen/ Franziskusbrot

Wer kennt ihn noch? Den Ketten-Kuchen, auch genannt Franziskusbrot. Laut meinen Eltern gab es diese Form von essbarem Kettenbrief schon in deren Jugend und auch mich hat nun (eine Generation später.. hoffentlich ist der Kuchen nicht schon so alt) ein sogenannter Ketten-Kuchen erreicht.
Wie ich diesen zuckerfrei abgewandelt habe, könnt ihr weiter unten lesen. 🙂

Wer das Prinzip des Ketten-Kuchens nicht kennt: Du erhältst einen Brotteig und musst eine Woche lang jeden Tag eine bestimmte Zutat hinzugeben. Das steht alles auf einem Brief, der dir samt Teig übergeben wird. Nach 5 Tagen teilst du deinen Brotteig auf und gibst jeweils einen Teil einer weiteren Person.

Der Basis-Teig hält sich über mehrere Wochen. Er besteht aus Zucker, Mehl und Milch. Natürlich weiß ich nicht, was genau meine Vorgänger in ihren Teig gemischt haben, ich für meinen Teil habe ihn jedoch zuckerfrei zu einem leckeren süßen Brot weiterverarbeitet.

Hier seht ihr nun, was ich statt den vorgegebenen Zutaten verwendet habe:

Montag: 250g Kokosblütenzucker
Dienstag: 230ml Cashewmilch
Mittwoch: 230g Kokosmehl
Donnerstag: Umrühren
Freitag: 230g Kokosmehl, 1 Packung Backpulver, 3 Eier, 200ml Kokosöl, etwas Zimt und Vanille, 2 EL Kakaopulver stark entölt, 3 EL gehackte Haselnüsse, 1 zerstückelte Banane. Bei 180° eine Stunde lang backen.

Auch wenn ich euch leider kein Teigstück zuschicken kann, freue ich mich, wenn ihr mir von euren eigenen Kreationen berichtet! Viel Spaß beim Kreativ-sein 🙂

About Author

Laura

Hallo, ich bin Laura, schön, dass du hier bist. :) Mit diesem Blog möchte ich dich inspirieren, industriellen Zucker weitgehend aus deinem Essen zu verbannen. Alles ganz unter dem Motto "Natürlich süß naschen!". Durch diesen Blog verbinde ich zwei meiner Interessen: Die digitale Welt & zuckerfrei essen. Gerne kannst du mir eine Nachricht zukommen oder einen Kommentar hinterlassen! :)

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.