Bananenmuffins mit verschiedenen Toppings

Um perfekt in die neue Woche zu starten, habe ich mich heute Früh sofort ans Backen gemacht. Das Ergebnis sind 12 kleine Bananen-Muffins, die sich ideal als kleines Frühstückchen eignen. So spart man sich für die nächsten 2 Tage definitiv morgens etwas Zeit.  Bei den Toppings sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Für welche ich mich entschieden habe, erfahrt ihr weiter unten.

Meine erste Ladung Bananenmuffins sind mit Walnüssen und gefrorenen Beeren getoppt. Den Teig der zweiten Hälfte habe ich zusätzlich mit Kakao und zuckerfreien Schokodrops von Xucker verfeinert. Das Grundrezept ist bei beiden Hälften jedoch das Selbe.

Nachdem meine Küchenwaage gestern leider einen kleinen Schaden erlitt, (Danke an meinen Freund an dieser Stelle.. der die Küchenwaage auf dem heißen Herd stehen gelassen hat ;-P) muss ich heute leider die Mengenangaben durch Tassen beschreiben.

Teig für 12 Muffins:

3 Bananen
2 Eier
3 EL Reissirup
etwas Vanille
1 gr. Tasse Dinkelvollkornmehl
1 Becher griechischen Joghurt (150g)
2 EL gehackte Haselnüsse (optional)
1/2 TL Natron
Tiefkühlbeeren und Nüsse als Toppings

 

Und los geht´s:

Den Ofen auf 170° Umluft vorheizen. Die Bananen mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken. Eier, Vanille und Reissirup hinzufügen und alles miteinander vermischen. Nun den griechischen Joghurt unterrühren. Als letztes das Mehl und Natron unter die Masse rühren und optional den Teig mit gehackten Haselnüssen verfeinern. (Bei der zweiten Hälfte habe ich einfach 2 EL Kakao mit einer kleinen Hand voll Schokodrops hinzugegeben).
Die Muffinform, wenn diese ebenfalls aus Silikon ist, mit etwas Butter einfetten und jeweils 2 EL Teig für einen Muffin benutzen. Die Muffins mit Beeren und Walnüssen dekorieren. Die Muffins werden für 20min bei 170° Umluft gebacken. Am Schluss gut auskühlen lassen und die zuckerfreien Bananenmuffins genießen! 🙂

About Author

Laura

Hallo, ich bin Laura, schön, dass du hier bist. :) Mit diesem Blog möchte ich dich inspirieren, industriellen Zucker weitgehend aus deinem Essen zu verbannen. Alles ganz unter dem Motto "Natürlich süß naschen!". Durch diesen Blog verbinde ich zwei meiner Interessen: Die digitale Welt & zuckerfrei essen. Gerne kannst du mir eine Nachricht zukommen oder einen Kommentar hinterlassen! :)

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.