5 Frühstücksideen in unter 15min

Wenn man den Schritt gewagt hat, sich zuckerfrei zu ernähren, ist es wichtig abwechslungsreich zu essen um nicht wieder zu alten Gewohnheiten zurückzukehren. Natürlich ist es schön, sich jeden Tag mit einem leckeren Frühstück selbst zu verwöhnen. Doch wer eine Woche lang jeden Morgen über 30min in der Küche stand, weiß selbst, wie leicht es doch ist, auf fertig abgepackte Cornflakes oder einen Marmeladen-Toast zurückzugreifen…

Deshalb sind hier fünf Frühstücksideen in unter 15min, die nicht nur zuckerfrei und superlecker sondern ebenso lange sättigend und schnell zubereitet sind.

  • Spiegelei-Brot mit Avocado

Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwei Eier auf mittlerer Stufe stocken lassen, die Garzeit nach persönlicher Vorliebe variieren. Die Eier mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. In dieser Zeit 1/2 Avocado in dünne Scheiben schneiden. (Wer mag, kann auch eine kleinere Tomate zusätzlich schneiden.) Die fertigen Spiegeleier auf jeweils eine Scheibe getoastetes Vollkornbrot verteilen. Mit Avocado und Tomatenscheiben dekorieren, noch einmal nachsalzen und das Frühstück genießen.

Spiegelei Brot mit Avocado als Frühstück

  • Haferschleim aka. Porridge

Mein Lieblingsfrühstück, vor allem im Winter! 50g Haferflocken mit ca. 100ml Milch in einem kleinen Topf auf stärkster Stufe zum Kochen bringen. Die Haferflocken und die Milch bilden die Grundbasis. Ich füge gerne schon hier 1 TL Rohkakao und eine in Stückchen geschnittene Banane hinzu und lasse alles zusammen erhitzen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Nach dem Erhitzen kurz Umrühren (Vorsicht, dass es nicht anbrennt) und vom Herd nehmen. Nun soll das Porridge ca. 15min aufgehen, währenddessen jedoch öfter einmal umrühren. Mit Nüssen, Gewürzen, Schokodrops etc. toppen. Eine Inspiration für verschiedene Porridge Varationen findet ihr auch auf meinem Blog.

Porridge zum Frühstück

  • Grüner Smoothie

Wenn es sehr schnell gehen muss, eignet sich ein grüner Smoothie optimal als flüssiges Frühstück, da er nicht nur schnell zubereitet ist sondern auch noch ideal unterwegs verzehrt werden kann. Ein grüner Smoothie besteht im Gegensatz zu einem „normalen“ Smoothie zu einem bestimmten Anteil an Gemüse. Anfänger sollten mit einer geringen Menge an grünem Gemüse beginnen, da sich die Geschmacksnerven erst an den (leicht) bitteren Geschmack gewöhnen müssen.

  • Pancakes

Egal ob als Pfannkuchen, Eierkuchen oder Pancake betitelt. Die kleinen goldbraunen Taler schmecken jedem, egal ob groß oder klein und egal ob als Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Mein Basic Rezept für Pfannkuchen (2 Personen) ist: 2 Eier, 2 Teetassen Milch, 2 Teetassen Mehl. Miteinander Verrühren und in die Pfanne geben. In der Pfanne wurde davor etwas Butter auf mittlerer Stufe erhitzt. Natürlich kann man das  Grundrezept beliebig abändern. Deshalb findet ihr auf meinem Blog auch ein low-carb Pancake Rezept, bei welchem ich Kokosmehl verwendet habe. Auch für diese Pancakes benötigst du nicht länger als 15min. Eine vegane Alternative wird bald folgen!

Pancakes zum Frühstück

  • Griechischer Joghurt mit Banane und Nüssen

Nach dem Porridge unter der Woche mein absoluter Favorit, da es so schnell, aber auch so sättigend ist. Besonders als Frühstück für die Arbeit nehme ich mir immer einen Becher griechischen Joghurt (natur), eine Banane und 15g Walnüsse mit. Alles in eine Schüssel geben und genießen. Wem die Banane nicht süß genug ist, kann mit Reißsirup oder Kokosblütenzucker nachhelfen.

Was sind eure absoluten Frühstücks Favoriten? Lasst es mich doch gerne wissen 🙂

About Author

Laura

Hallo, ich bin Laura, schön, dass du hier bist. :) Mit diesem Blog möchte ich dich inspirieren, industriellen Zucker weitgehend aus deinem Essen zu verbannen. Alles ganz unter dem Motto "Natürlich süß naschen!". Durch diesen Blog verbinde ich zwei meiner Interessen: Die digitale Welt & zuckerfrei essen. Gerne kannst du mir eine Nachricht zukommen oder einen Kommentar hinterlassen! :)

Comments

  1. […] findest du weitere Frühstücksideen in unter 15 […]

Kommentar hinterlassen